Das Sägerät für die Einzelkornablage

Das Scheibensägerät ist ein einfaches mechanisch pneumatisches Sägerät zur Ablage von Einzelkörnern.

Eine schräg angeordnete Säscheibe rotiert durch das Saatgutdepot und transportiert in ihren Bohrungen das Saatgut mit. Da die Bohrungen auf das Saatkorn angepasst sind, wird pro Loch genau ein Korn mittransportiert. Über Ausstoßernadeln werden aus den Bohrungen die Saatgutpillen ausgestoßen sodass die Pillen über Schläuche in die Töpfe gesät werden.

Mit einer Abblasvorrichtung wird zusätzlich verhindert, dass überflüssiges Saatgut mit der Scheibe mit transportiert wird.

Die Wirkungsweise dieses Sägeräts stellt sicher, dass genau eine Saatgutpille pro Topf gesät wird.

Für die Erdtopfmaschinen mit Arbeitsbreite 60 cm, wird ein doppeltes Scheibensägerät benötigt.

Leistung: 600 Kisten/h Einzeltöpfe (1 Umsetzer)
Typische Matritzen Größen: 15 x10 Töpfe